AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Korrespondenzadresse: Avenir Consulting AG, Stockerstrasse 12, 8002 Zürich;
Tel +41 44 204 90 20

Vorliegende allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Geschäftsvorfälle der Gesellschaften der Avenir Group (nachfolgend Avenir), dies sind die Avenir Consulting AG, Avenir Management GmbH, Avenir Services AG und Avenir Operation AG. Sie regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Auftraggeberin und der Avenir.

 

Vertragsabschluss
Sofern nichts anderes vereinbart ist, sind Offerten der Avenir während 30 Tagen gültig. Ein Vertrag kommt erst durch schriftliche Auftragserteilung durch die Auftraggeberin zustande. Aufträge können Avenir via E-Mail, Telefax, Briefpost oder durch persönliche Übergabe zugestellt werden. Avenir kann die Annahme von Aufträgen ohne Angabe von Gründen ablehnen und kann die Ausführung eines Auftrages unterbrechen, kürzen oder vorzeitig beenden, wenn der Kunde die Auftragserfüllung erschwert oder verunmöglicht, oder wenn der Kunde in Zahlungsverzug steht.

 

Haftung
Avenir führt sämtliche Aufträge mit der grösstmöglichen Sorgfalt und der nötigen Qualität durch. Für das Ergebnis ihrer Tätigkeit kann Avenir jedoch keinerlei Haftung übernehmen. Schadenersatzansprüche etwelcher Art werden ausdrücklich wegbedungen.

 

Datenschutz und Vertraulichkeit
Da die Sicherheit des Datenverkehrs nicht absolut gewährleistet werden kann, wird auch für daraus resultierende Schäden keine Haftung übernommen. Insbesondere für Handlungen oder Verschulden Dritter durch die die Daten geändert, gelöscht oder anderweitig beschädigt werden, wird keine Haftung übernommen. Avenir behandelt sämtliche Informationen aus Kundenprojekten mit absoluter Vertraulichkeit.

 

Annullationsbedingungen
Beratung: Beendet die Auftraggeberin ein Beratungsprojekt vorzeitig, so sind alle bis dahingeleisteten Aufwendungen zuzüglich 50% der gemäss Auftrag nicht geleisteten Aufwendungen geschuldet.

Schulung: Bei Annullation später als 45 Tage vor dem Durchführungsdatum der Schulung werden 50% und später als 30 Tage vor Beginn der Veranstaltung wird der ganze Seminarpreis verrechnet. Bei fehlender Abmeldung wird der ganze Seminarpreis fällig.

Kurse „open trainings“: Bis 45 Kalendertage vor Kursbeginn werden CHF 100.- Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt. Bis 15 Tage vor Kursbeginn werden 50% der Kurskosten geschuldet, bis 7 Tage vor Kursbeginn werden 50% der Kurskosten geschuldet, danach werden die vollen Kurskosten geschuldet. Zahlung Kurskosten: der in der Rechnung vermerkte Zahlungstermin ist verbindlich. Das Nichtbezahlen des Kursgeldes gilt nicht als Abmeldung.

Assessment: Bei Annullation später als 14 Tage vor dem Durchführungsdatum des Einzel-Assessments werden 50% und später als 7 Tage vor Beginn der Durchführung wird der ganze Assessmentpreis verrechnet. Für Gruppen-Assessments gelten die gleichen Bedingungen wie für Beratungsprojekte.

 

Spesen und Drittkosten
Reisespesen nach effektivem Aufwand (Bahn 1 Kl. bzw. Auto CHF 0.85 pro km), Verpflegung/Übernachtung nach effektivem Aufwand. Kosten für Drittleistungen wie Hotel, Übersetzungen und Produktion von Hilfsmitteln werden durch den Auftraggeber übernommen, resp. in Rechnung gestellt.

 

Salvatorische Klausel
Sollten diese Regelungen oder Teile dieser Regelungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. Die unwirksame Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die deren wirtschaftlichem Sinn am nächsten kommt.

 

Gerichtsstand
Die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) der Avenir unterliegen schweizerischem Recht. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist Zürich.

Zürich, 1. Oktober 2015